Holz ist Trumpf

Holz als Wand- und Fassadenbaustoff steht für naturnahes, ökologisches Bauen mit wohngesunden Materialien, und das in vielerlei Hinsicht. Deshalb ist Holz auch bei heutigen Bauherren sehr beliebt

Bäume nehmen während ihres Wachstums CO2 auf – und zwar weit mehr als bei der Verarbeitung des Baustoffs freigesetzt wird. Zur Sicherung einer gesunden Raumluft wird bei Fertighäusern fast vollständig auf chemische Holzschutzmittel verzichtet, und auch Dämmstoffe, die FCKW (Fluorchlorkohlenwasserstoff) enthalten, sind im Fertigbau nicht erlaubt. Stattdessen bieten viele Hersteller alternative Dämmungen aus Flachs oder Kork an. So ist gewährleistet, dass das Haus keinerlei gesundheitsschädlichen Stoffe ausdünstet. Das ist vor allem für Allergiker wichtig. Aber auch gesunde Menschen legen zunehmend Wert auf ein unbelastetes Wohnumfeld. Der Holzfertigbau steht diesbezüglich für höchste Qualitätsansprüche.

Neben der Kohlendioxidbindung kommen Holz als Baustoff weitere positive Eigenschaften zugute. In Form von Bodenbelägen erfüllt das Holz die hohen Anforderungen an Langlebigkeit, Trittschall und Pflegeleichtigkeit. Holzböden wirken feuchtigkeitsregulierend und laden sich nicht statisch auf. Dadurch wird auch kein Staub angezogen.

Die Fachberater der Musterhausausstellung in Suhr geben gerne Auskunft über die Holzfertigbauweise.

Finden Sie Ihr Traumhaus zur Übersicht
Wie die meisten anderen Websites verwenden auch wir Cookies, um Ihre Erfahrung und die Leistung unserer Website zu verbessern. Diese Cookies enthalten keine sensiblen Informationen. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Cookies auf unserer Website. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Einverstanden Nicht Einverstanden